Behandlungsbereich Neurologie

 

Im Bereich der Neurologie behandeln wir Patienten mit Erkrankungen des zentralen Nervensystems, Verletzungen des Rückenmarks oder periphere Nervenschädigungen.

    Neurologie
  • z.B. folgende Krankheitsbilder
    Apoplex (Schlaganfall)
    Schädel-Hirn-Trauma (SHT)
    Multiple Sklerose
    Parkinson
    Amyotrophe Lateralsklerose (ALS)
    Gehirnblutungen
    Tumore
    PraxisQuerschnittlähmungen/Rückenmarksläsionen
    periphere Lähmungen (Arm/Hand)
    Plexusparesen
    Neuropathien
    neuropsychologische Störungen

Diese Erkrankungen weisen in der Regel komplexe Störungsbilder auf.


Ergotherapeutische Zielsetzungen in diesem Fachbereich sind:

    Neurologie
  • Förderung und Erhalt funktioneller Bewegungen und Fertigkeiten wie Koordination, Grob- und Feinmotorik, sensorische Wahrnehmung
  • Erlernen von Handlungskompetenzen hinsichtlich der häuslichen und beruflichen Selbständigkeit (z.B. Training von Alltagsaktivitäten)
  • Hirnleistungstraining auf neuropsychologischer Grundlage zur Verbesserung der Konzentration, Aufmerksamkeit, Merkfähigkeit, Gedächtnisleistung und Lese-Sinn-Verständnis
  • Steigerung der Belastbarkeit
  • Anregung zu mehr Eigenständigkeit und Eigeninitiative
  • Erlernen von Kompensationsstrategien
  • Beratung und Begleitung bei der Umsetzung erlernter Strategien auf Alltagssituationen, einschl. Beratung von Angehörigen
  • Beratung und Erprobung von geeigneten Hilfsmitteln

Nach einer eingehenden Befunderhebung werden die Ziele und Inhalte mit dem einzelnen Patienten besprochen und auf seine individuellen Belange abgestimmt.